MEIN MONOGRAMM

BESTICKTE ACCESSOIRES
MIT DER GANZ BESONDERS
PERSÖNLICHEN NOTE

Wir haben die Inhaber von Mein Monogramm, Jennifer Hejna
und Conrad Gottschling, rund um das Thema befragt.

Mein Monogramm ist neu und legt viel Wert auf das Individuelle. Wie seid ihr auf die Idee gekommen Kissen und andere Accessoires mit Monogrammen zu besticken?

Hauptberuflich sind wir professionelle Hochzeitsfotografen und seit 2009 in Deutschland und anderen europäischen Ländern zu den unterschiedlichsten Hochzeiten unterwegs. Dadurch kannten wir andere personalisierte Geschenke und haben uns gefragt, warum es so etwas nicht auf dem Markt gibt. Also haben wir uns unsere Gedanken dazu gemacht und fanden die Idee schön ein individualisierbares Produkt zu kreieren, das sich auch hervorragend als Geschenk eignet. Sei es für ein Brautpaar, Freunde oder als kuscheliges Willkommens-Präsent für ein neugeborenes Baby. Aus der Idee ist ziemlich schnell etwas Konkretes geworden und dann ging Mein Monogramm im Frühling 2015 an den Start.

Aber es sollten unbedingt Monogramme sein?

Ja, denn wir finden gestickte Monogramme natürlich selber wunderschön und wir finden, dass ein Monogramm das Wichtige in den Vordergrund stellt. Zum Beispiel die Liebe zwischen zwei Menschen, einer Familie, die Liebe zu einer einzelnen Person. Und das schöne ist, dass so ein Monogramm immer individuell und persönlich ist.

Wie würdet ihr den Stil eurer Monogramme beschreiben?

Generell eher klassisch, aber gleichzeitig auch modern. Der Vorteil ist, dass sich jeder sein ganz individuelles Monogramm zusammenstellen kann. Natürlich ist das Design der Monogramme an sich vorgegeben. Aber trotzdem bieten die Monogramme viele Möglichkeiten zur freien Gestaltung. So ist bei vielen Monogrammen die definitive Anzahl der Initialen nicht vorgegeben, sondern kann von einem bis zu drei Initialen angepasst werden. Außerdem kann sich jeder ganz frei die Farbe des Kissens oder der Taschen aussuchen sowie die Farbe des Garns für das Monogramm, in dem das Monogramm gestickt wird. Mein Monogramm ist für jeden Geschmack etwas.

 

Gibt es einen Tipp von euch, wie man sich sein Mein Monogramm am besten zusammenstellt?

Ein paar Gedanken sollte man sich schon machen. Egal, ob das Kissen oder die Tasche für einen selber oder ein Geschenk sein soll. Man sollte im Hinterkopf behalten welche Farben und welches Monogramm am besten zum restlichen Stil der Einrichtung passen.

Zurzeit habt ihr Kissen, Ringkissen und Taschen im Sortiment. Plant ihr das zu erweitern?

Ja. Wir möchten gerne das Angebot in die Richtungen Hochzeit, Baby und Lifestyle/Interieur ausweiten. Zum Beispiel planen wir mehr Produkte für Neugeborene und Babys anzubieten, wie bestickte Badetücher, Krabbeldecken oder Schnuffeltücher. Was die Hochzeiten angeht, möchten wir gerne zusätzlich Einstecktücher für den Bräutigam oder Taschentücher für die Freudentränen anbieten Einrichtungstechnisch sollen noch Servietten, Tischläufer, Tischsets oder Bademäntel dazukommen.